Fräulein Immerglück

Der Blogger-Jahresrückblick 2014 am 3. Advent

AdventIn zehn Tagen ist Weihnachten! Ich hoffe, das versetzt euch in Freude und nicht in Panik (ich für meinen Teil freue mich schon sehr!). Heute geht es weiter mit dem Blogger-Jahresrückblick – zündet die dritte Kerze auf dem Adventskranz an (oder irgendeine andere) und macht es euch gemütlich.

Die Aktion: An jedem Adventssonntag berichten Blogger bei Fräulein Immerglück über ihre Highlights und Entdeckungen 2014. Auf den jeweiligen Blogs geht es um eines oder mehrere Themen, über die ich selber auch schreibe – Reisen, das Entdecken der Heimat und Literatur. Eine bunte Mischung toller Blogs, aber lest selber. Heute lest ihr von zwei Bloggern, die vom Reisen mit besonderem Schwerpunkt erzählen:

Tanja schreibt auf Spaness und Wellness-Bummler über die Kombination von Reisen und Wellness, Antje bloggt auf Mee(h)r erleben über das Reisen als Familie.

Viel Spaß beim Lesen und einen schönen 3. Advent!

Spaness/Wellness-Bummler
Tanja ist ein echtes Nordlicht, denn sie liebt ihre Heimat Norddeutschland, am Rande der Lüneburger Heide. Doch ebenso gern geht sie auf Reisen in fremde Länder, aber auch nahe Reiseziele – quasi im deutschsprachigen Raum – liegen ihr besonders am Herzen – denn auch die Heimat ist durchaus eine Reise wert und hat viel zu bieten. Ihr Spezialgebiet sind Wellness- und Aktivreisen. Und darüber schreibt sie gemeinsam mit Blogger-Kollegin Katja bei Wellness-Bummler. Tanja ist seit 2009 als einer der beiden führenden Köpfe bei der SPANESS – Medien- und Kommunikationsagentur in der Wellnesslandschaft unterwegs – um ihr Motto „business meets paradise“ zu verbinden. Schaut doch mal auf dem dazugehörigen Blog vorbei.

Tanja von Wellness-Bummler und Wellspa

Was war dein Reise-Highlight 2014? 
Meine Schottland-Rundreise mit meiner kleinen Familie in diesem Sommer.

Tolle alte Städte, superfreundliche Leute, wundervolle Landschaften und viele interessante Eindrücke.

Reisehighlight Schottland

Reisehighlight Schottland

Gibt es in deiner Heimat oder der näheren Umgebung einen Ort, den du in diesem Jahr neu- oder wieder-entdeckt hast? 
Ich hab schon immer gern Städtereisen erlebt. Seit diesem Jahr habe ich meine Vorliebe für Reisen in deutsche kleine Städte entdeckt.
Diese Städte kannte und kenne ich zum Teil bereits, doch ich entdecke sie tatsächlich grad wirklich neu.
Aussergewöhnliche und authentische Geschichten, tolle Gebäude, interessante Menschen u.v.m.
Ich reise gern an alle möglichen Orte der Welt, doch ich bin der Meinung, man sollte auch seine Heimat richtig kennen und schätzen lernen.
Denn auch in Deutschland oder besser gesagt, gerade in Deutschland gibt es so viel Abwechslung.
Welches ist dein Buch-Tipp des Jahres (es muss keine Neuerscheinung sein)? 
Das ist so schwierig. Früher hab ich wirklich sehr viele Bücher gelesen, doch aktuell komme ich nicht mehr wirklich dazu.
Mir fehlt oft die Zeit und Ruhe. Ich lese aktuell viele Fachzeitschriften, Reisemagazine wie z.B. GEO und auch Fachbücher, Blogs. Aber ich denke, das ist hier nicht gemeint.
Ich hab hier noch ein paar Bücher liegen, die ich eigentlich schon lange unbedingt lesen möchte wie z.B. „Der 100 jährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“.
Dann finde ich auch neue Bücher interessant wie z.B. „Er ist wieder da“.
Mal sehen, wann ich dazu komme. 🙂
Hast du schon Ziele für das kommende Jahr, die du verraten möchtest? 

Ich lasse mich meistens in meiner Reiseaktivität treiben. Ich plane aktuell weitere deutsche Städte, doch auch fernere Ziele. Dazu verrate ich aber aktuell noch nicht so viel, da ich mich noch nicht zu 100% festgelegt habe.  Da bin ich tatsächlich noch mitten drin in der Planung.

Tanja mit ihren beiden Männern

Tanja mit ihren beiden Männern

Dass Reisen mit Kindern nicht schwierig oder gar unmöglich ist, das zeigt Antje auf ihrem Blog Mee(h)r erleben. Familien haben andere Ansprüche an ihre Reisedestination. Die Planung beansprucht etwas mehr Zeit  als in früheren Jahren, als man – ohne Kinder – aber mit Rucksack die Welt eroberte. Antje ist es daher wichtig, authentische und persönliche Reiseerfahrungen zu teilen und anderen Familien so Inspiration und neue Ideen für die eigene Reiseplanung zu verschaffen. Auf ihrem Blog berichtet sie über ihre Erfahrungen bei Reisen und Ausflügen in die nähere und weitere Umgebung.
Was war dein Reise-Highlight 2014?

Mein absolutes Reise-Highlight 2014 war unser Roadtrip durch Florida in den Sommerferien. Es war eine unglaublich erlebnisreiche und intensive Familienzeit. Ich habe nach der Schulzeit einige Monate in Sarasota verbracht und es war fantastisch, die Orte, die mich schon damals so faszinierten, mit meiner Familie wieder zu erleben. Die Sonnenuntergänge, die Kajaktour durch die Everglades, die Delfinsafari vor Marco Island, die Traumstrände und die ursprüngliche Natur – hach… am liebsten würde ich sofort wieder hinfahren!

Sonnenuntergang am Traumstrand in Florida

Sonnenuntergang am Traumstrand in Florida

Gibt es in deiner Heimat oder der näheren Umgebung einen Ort, den du in diesem Jahr neu- oder wieder-entdeckt hast?

Wir waren im Sommer in der Wimsener Höhle auf der Schwäbischen Alb. Das ist die einzige Wasserhöhle in Deutschland, die mit dem Boot befahren werden kann. Zuletzt war ich dort als kleines Kind – aber ich kann mich noch immer sehr gut an den Besuch erinnern. Aber wie es so ist, mit den Sehenswürdigkeiten in der Umgebung – man nimmt sich oft die Zeit nicht, sie zu erkunden. Die Kinder fanden es superspannend und wir Eltern haben die wunderschöne Landschaft um Hayingen neu entdeckt.

Kleine Bootstour gefällig?

Kleine Bootstour gefällig?

Welches ist dein Buch-Tipp des Jahres (es muss keine Neuerscheinung sein)?
Seit ich meinen Blog schreibe, komme ich viel zu wenig zum Lesen, stelle ich gerade mal wieder fest. Ein Buch ist mir aber dieses Jahr trotzdem besonders in Erinnerung geblieben. Es wurde mir von einem sehr freundlichen Buchhändler am Londoner Flughafen so ans Herz gelegt, dass ich es einfach mitnehmen musste. Und ich habe mich wirklich köstlich amüsiert: The Rosie Projekt von Graeme Simsion. Der Wissenschaftler Don Tillman will heiraten, tut sich aber reichlich schwer, die passende Traumfrau zu finden. Er entwirft schließlich – wissenschaftlich korrekt – einen Frageplan… – klar, dass das nicht funktioniert…
Hast du schon Ziele für das kommende Jahr, die du verraten möchtest?
Wir haben noch keine konkreten Reisepläne – wir haben uns noch immer nicht daran gewöhnt, dass wir für die Schulferien frühzeitig buchen sollten. Ich weiß nicht, ob sich das jemals ändert –  aber es hat bisher immer auch kurzfristig geklappt. Wir träumen im Moment von einem Roadtrip durch Schottland… – oder Island… – oder doch in den Süden… mal sehen.
Was für eine Aussicht: Das Meer in Florida

Was für eine Aussicht: Das Meer in Florida

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: