Fräulein Immerglück

Blogparade: Stadtgefühle

Hamburg Alster bei Nacht

Seit einigen Jahren kann ich Hamburg mein zu Hause nennen und es macht mir sehr viel Spaß, meine Entdeckungen und Tipps hier mit euch zu teilen. Gleichzeitig liebe ich es, immer wieder neue Städte kennen zu lernen – wie passend ist da der Aufruf zur Blogparade „Stadtgefühle“ von Lina von Notestoherself. Ein Thema, das ich echt spannend finde – voilà, meine Antworten zu Linas Fragen:

Welche Stadt löst in dir ein Heimatgefühl aus? Gibt es „die eine“ Heimatstadt?
Für mich persönlich gibt es „die eine“ Heimatstadt nicht, was sicherlich auch daran liegt, dass ich sehr viel umgezogen bin. Mit Hamburg verbinde ich definitiv Heimatgefühle, immerhin lebe ich hier schon seit ein paar Jahren, habe großartige Freunde gefunden und bin sehr glücklich hier. Münster würde ich ebenfalls als Heimatstadt bezeichnen – dort bin ich geboren und habe meine ersten Lebensjahre verbracht, und vor allem bin ich zum Studium zurück gekehrt und habe eine tolle Zeit dort gehabt. Und nicht zuletzt habe ich einen großen Teil meiner Schulzeit in der ostwestfälischen Provinz verbracht, weshalb Besuche dort immer noch Heimatgefühle auslösen.

Ist Heimat dort, wo deine Familie wohnt, wo du geboren bist, wo deine Freunde sind?
Alles drei – siehe oben!

Was trägt zu einem unverwechselbaren Stadtrhythmus bei?
Die Menschen, die Sehenswürdigkeit, die Landschaft, die eine Stadt umgibt. Der Dialekt, die Größe, das kulturelle Angebot und die Flüsse oder Seen, die im Stadtkern liegen – und das sind nur  wenige von sehr vielen Aspekten, die eine Stadt individuell und einzigartig machen (und von denen Hamburg ganz viele wunderbare hat!).

Hat eine Stadt einen Charakter?
Aber auf jeden Fall!  Unter den Städten dieser Welt gibt es verspielte Schöne, zickige Diven, vornehme Gentlemen und wilde Abenteurer. Ich finde, Hamburg hat einen ganz besonders liebenswerten, entspannt-coolen Charakter.Blick auf Hafencity

Welche Lieblingsplätze hast du in deiner Stadt – und sind das die typischen Hotspots oder hast du dir „eigene“ Plätze gesucht?
Meine Lieblingsplätze sind sowohl typische als auch ganz individuelle Orte. Ich liebe die Alster und den Elbstrand genau so wie tausende andere Hamburger (und Hamburg-Touristen) auch. Zu meinen persönlichen Orten gehören zum Beispiel meine Lieblingscafés, in denen ich Stunden mit einem tollen Buch und gutem Kaffee oder Tee verbringen kann oder mein Balkon, von dem aus ich das Treiben auf der Straße beobachten kann.Hamburg Alster

Wie wirst du mit einer Stadt warm?
Indem ich mich zu Fuß durch die Stadt treiben lasse und sie langsam entdecke, mir ein paar schöne Cafés und Restaurants suche und vor allem mit den Menschen in Kontakt komme.

Gibt es eine Stadt in einem anderen Land, auf einem anderen Kontinent, für die du jederzeit auswandern würdest?
So für „für immer“ eher nicht. Aber auf Zeit würden mich einige Städte reizen. In New York habe ich schon mal eine Weile gelebt und würde sehr gern noch mal ein paar Monate dort verbringen.

Bist du schon einer Stadt begegnet, mit der es Liebe auf den ersten Blick war?
Ja! Ein paar Mal sogar schon – in New York war das der Fall, in Paris, London und in Kopenhagen. Hamburg war tatsächlich meine allererste große Liebe, die mich als Teenie bei einem Städtetrip mit meinen Eltern begeistert hat.2013-06-15320 - Version 2

Hat sich deine Stadt verändert? Positiv oder negativ?
Ja, Hamburg verändert sich, sowohl positiv als auch negativ. Positiv finde ich, dass es immer wieder neue Ecken gibt, neue Cafés, Viertel oder Trends. Negativ finde ich das ganze Gentrifizierungs-Gedöns, das es vielen „Ur-Hamburgern“ aber auch Zugezogenen mit kleinerem Budget fast unmöglich macht, im Stadtzentrum zu leben – und das war vor wenigen Jahren noch viel weniger ausgeprägt.

Wo möchtest du unbedingt wohnen – und wo niemals?
Unbedingt natürlich in Hamburg. Niemals soll man ja nie sagen, aber ich könnte mir prinzipiell schlecht vorstellen in einem Dorf oder völlig auf dem Land fernab einer Großstadt zu leben, denn auch wenn ich das besuchsweise ganz bezaubernd finde, bin ich dazu wohl viel zu sehr Stadtmensch.Hamburg Speicherstadt

 

You Might Also Like...

10 Comments

  • Reply
    Christa Müller
    25. Juni 2015 at 17:08

    Wieder sehr schön!!

  • Reply
    schminktussi
    28. Juni 2015 at 18:50

    Sehr schöner Bericht zu Hamburg.

  • Reply
    Reisefieber
    29. Juni 2015 at 0:41

    Oh Hamburg – ich möchte sofort mir dir tauschen. In Deutschland ist es meine Lieblingsstadt, komme immer wieder gerne dorthin. Es gibt so viele schöne Ecken. Um die Alster sind wir auch schon gewandert. Sehr schön im Sommer, überall picknicken die Leute und sonnen sich. Ich mag auch im Hafen die großen Pötte gucken, die vielen Museen, Kneipen, Kultur. Es ist halt immer etwas los und Hamburg hat internationales Flair. Einfach wunderbar!

    Lieben Gruß
    Renate

    • Reply
      fraeuleinimmerglueck
      29. Juni 2015 at 22:58

      Liebe Renate, ich sehe schon, du kannst meine Hamburg-Liebe bestens nachvollziehen :-)! Die Alster im Sommer ist echt der Knaller, ich war gerade nach Feierabend lange dort und habe fast schon ein wenig Urlaubsflair gespürt (sich sonnende Menschen, Segelboote, gute Laune).

      Liebe Grüße
      Verena

  • Reply
    Maribel Skywalker
    14. Juli 2015 at 13:25

    Für mich ist Hamburg Zuhause. Immer. War es schon, als ich noch nicht hier gewohnt habe. Aber Heimat ist immer mein kleines hessisches Dorf. Da ist Familie. Da ist Daheim ♥

  • Reply
    Evy
    15. August 2015 at 15:56

    So schöne Fotos xD Paris war für mich eher eine Liebe auf den zweiten Blick – als ich dort war, habe ich einfach genossen, dass ich dort bin. Aber im Nachhinein betrachtet, ist es architektonisch sehr, sehr toll 🙂

  • Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: