Fräulein Immerglück

Gelesen: Im GEO Epoche Heft durch Hamburgs Geschichte blättern

Geo Panorama Epoche - 1Seit zwölf Jahren lebe ich nun schon in Hamburg – und in dieser Zeit hat sich ganz schön viel getan in meiner Wahlheimat. Dort, wo heute die schicken Bürogebäude der Hafencity stehen, habe ich zum Beispiel kurz nach meiner Ankunft in der Hansestadt im Sand eines Pop-up Beachclubs gechillt. Und ich kann mich auch daran erinnern, dass die Mietpreise mal eine ganze Ecke günstiger waren, die Schanze eher alternativ als gentrifiziert und Wilhelmsburg den Ruf eines Ghettos statt des neuen Hipster-Bezirks hatte. Aber natürlich ist das nur ein klitzekleiner Ausschnitt der Hamburger Geschichte.

Wenn ihr euch für den großen Rückblick auf die Historie der Stadt interessiert, dann kann ich euch die neue Ausgabe von GEO Epoche Panorama sehr empfehlen. Das Heft nimmt euch mit auf eine Zeitreise: Ihr erfahrt, wie Hamburg zur Handelshauptstadt des Kaiserreichs wurde, wie die Speicherstadt entstanden ist, wie Hamburg nach den Weltkriegen jeweils wieder aufgebaut wurde, wo die Reichen und Schönen vor 100 Jahren gern verweilten und wie die beliebten Plätze Hamburgs in der Vergangenheit aussahen.

Mir hat es richtig Spaß gemacht, in Hamburgs Vergangenheit zu stöbern und mich durch die spannenden Texte und die vielen Fotos des Hefts zu blättern. Auf manchen Bildern erkennt mal das heutige Hamburg kaum, auf anderen wiederum findet man viel Bekanntes wieder. Die Ausgabe findet ihr momentan beim Zeitschriftenhändlers eures Vertrauens – wetten, dass ihr Hamburg nach dem Durchblättern noch mal mit einem anderen Blick seht?

Dieser Blogpost ist in Kooperation mit dem Verlag Gruner + Jahr entstanden, der mir ein Rezensionsexemplar zugesendet hat. Vielen Dank dafür! Meine Meinung habe ich mir beim Durchblättern des Heftes natürlich selber gebildet.

Geo Panorama Epoche Alster - 1
Geo Panorama Epoche Speicherstadt - 1

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: