Fräulein Immerglück

Emirates Air Line: Eine Seilbahn mitten in London

Was mich an London so begeistert, ist, dass es auch nach einigen Monaten in der Stadt noch so viel Neues zu entdecken gibt. Und die Liste mit Dingen, die ich in London unbedingt sehen oder erleben möchte, wird irgendwie kaum kürzer. Was ich schon sehr lange vorhatte und vor ein paar Wochen endlich in die Tat umsetzen konnte: Eine Fahrt mit der Emirates Air Line – einer Seilbahn mitten in London.

Diese fährt im Osten der Stadt von der Greenwich Peninsula südlich der Themse über den Fluss zu den Docklands und zurück – oder natürlich auch umgekehrt, ihr könnt von beiden Seiten aus starten oder nur eine Fahrt in eine Richtung machen.

DIE BESTE ZEIT FÜR DIE EMIRATES AIR LINE: ETWA EINE STUNDE VOR SONNENUNTERGANG
Wir haben uns einen wunderschönen, sonnigen Wintertag für die Air Line ausgesucht. Von der Greenwich Tube Station waren es nur ein paar Meter (zu Fuß haben wir vielleicht 2 Minuten gebraucht) bis wir an den Startpunkt der Seilbahn kamen.  Etwa eine Stunde vor Sonnenuntergang haben wir uns mit den anderen Gästen angestellt, aufgrund des Wetters und des Wochenendes waren es einige.

KEIN TICKET NÖTIG: EINFACH MIT DER OYSTER CARD BEZAHLEN
Da wir eine Oyster Card hatten, mussten wir nicht für ein Ticket anstehen, die Karte kann man nämlich wie im öffentlichen Nahtransport zum Ein- und Auschecken benutzen. Eine Strecke kostet 4,50 GBP, insgesamt seid ihr also mit 9 GPF dabei, was ich für London unschlagbar günstig finde.

Es dauerte trotzdem nicht allzu lang, bis wir in unserer Kabine saßen – denn alle 30 Sekunden kommt eine neue leere Gondel an, in die etwa 8 Personen passen. Weltweit gibt es ja bestimmt einige Großstädte, in denen man den Ausblick von der Seilbahn aus genießen kann – für mich war London aber die erste und umso besonderer war der Ausblick auf Häuser, Monumente und den Fluss statt auf Berge und Schnee. Die Scheiben der Gondel waren nicht sonderlich gut geputzt, was dem Live-Ausblick keinen Abbruch getan hat, aber den einen oder anderen Flecken auf den Fotos erklärt.




LONDON AUS DER VOGELPERSPEKTIVE BEWUNDERN

Eine Strecke dauert etwa 10 Minuten und es geht – gefühlt zumindest – ganz schön hoch hinaus. So war genug Zeit, bekannte Gebäude am Horizont zu entdecken, die neu entstandenen Viertel im Osten von oben zu sehen und den sich verfärbenden Abendhimmel zu bewundern. Auf der anderen Seite sind wir direkt wieder umgestiegen um zurück zu fahren. Man kann aber auch eine längere Pause einlegen – auf dem Weg zurück von der Gondel aus (zu spät also) haben wir nämlich ein paar Cafés und Restaurants an der nördlichen Themse entdeckt, die zumindest aus der Ferne sehr nett aussahen. Die letzte Fahrt geht im Winter um 20.00 Uhr, im Sommer um 21.00 Uhr, da wäre auf jeden Fall genug Zeit für einen Zwischenstopp gewesen.

DER PERFEKTE SONNENUNTERGANG ÜBER LONDON
Das schnelle Umsteigen hat sich aber trotz verpasster Kaffee-Möglichkeit gelohnt, denn wir haben (ungeplant) einfach den perfekten Augenblick für einen wunderschönen Sonnenuntergang gewählt. Hach, das sind so Momente, die mein Herz für London höher schlagen lassen. Danach haben wir noch eine Stippvisite nach Greenwich gemacht, ein ganz tolles, aufstrebendes Viertel mit vielen schönen Cafés – aber darüber berichte ich vielleicht ein anderes Mal.

Emirates Air Line London
Emirates Cable Car Terminal, Edmund Halley Way, London SE10 0FR






 

 

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Andrea
    19. März 2017 at 18:04

    Typisch Emirates – sieht total futuristisch aus. Danke fürs Mitnehmen!

    • Reply
      fraeuleinimmerglueck
      19. März 2017 at 19:41

      Vielen Dank für deinen Kommentar! Ja, dadurch, dass auch die Viertel um die Air Line sehr modern sind, wirkt es echt wie eine Reise durch die Zukunft :-).

      • Reply
        Andrea
        23. März 2017 at 23:15

        Immer gerne (der Kommentar!) Ich habe gerade den Liebster Award hier und würde den u.a. auch gerne an dich weiterreichen – hast du Lust darauf?
        Liebe Grüße

    Leave a Reply

    %d Bloggern gefällt das: