Fräulein Immerglück

Blog Update: Ich bin umgezogen

Ähm ja. Da habe ich mich mal wieder klammheimlich in eine ziemlich lange Blogpause gestohlen, ohne vorher Bescheid zu sagen. In erster Linie ist daran mein Leben 1.0 “schuld”, in dem grad so einiges los ist. Aber es gab noch einen weiteren Grund, ich war nämlich mit dem Umziehen beschäftigt.

Und nein, nach Hamburg und London steht nicht schon wieder eine neue Stadt an. Das Kisten Packen ist mir diesmal erspart geblieben, denn ich bin mit meinem Blog umgezogen. Ich finde mein neues digitales Zuhause echt schick, ihr auch?

Allein zugetraut hätte ich mir das allerdings nicht und so habe ich Unterstützung von einer grandiosen Umzugshelferin bekommen: Susanne von Pixeldeern hat sich um die technische Seite des Umzugs gekümmert und unter anderem dafür gesorgt, dass alle Artikel von der alten Seite auch auf der neuen Seite sind – 1.000 Dank dafür!!!

Neue Adresse: www.immerglueck.com
Der Blogumzug ermöglicht es mir, meine Seite selber zu hosten. Das bedeutet unter anderem, dass ich mehr Freiheiten in der Gestaltung habe und mir diesen schicken Look aussuchen und anpassen konnte. Außerdem habe ich jetzt meine eigene Domain, die vor allem kurz und simpel ist: Immerglueck.com. „Fräulein“ bin ich schließlich spätestens seit letztem Jahr nicht mehr, vor allem aber war eine Seite mit zwei Worten und einigen ausgeschriebenen Umlauten dann doch ganz schön sperrig.

Ich hoffe, euch gefällt der neue Look! Was den Inhalt betrifft, bleibt es größtenteils beim Alten bzw. bei dem, was ich Ende des letzten Jahres schon angekündigt habe: Tipps für London und Hamburg, Reiseberichte und persönliche Eindrücke vom Unterwegssein und dem Leben dies- und jenseits des Ärmelkanals. Mit „London Liebe“ gibt es jetzt eine neue Rubrik, unter der ihr meine Tipps für diese tolle Stadt findet und ich habe ein bisschen am Menü gebastelt, um die mittlerweile knapp 200 Blogposts besser zu sortieren.

Ansonsten musste ich mich ziemlich am Riemen reissen, um bei der Arbeit hinter den Kulissen nicht dem Optimierungswahn zu verfallen. Das ist auch einer der Gründe, warum dann erst mal gar nichts passiert ist – ich war zwischenzeitlich nämlich der Ansicht, mit dem Umzug gleich so einen kleinen Relaunch hinlegen zu müssen, mit Logo, komplett überdachtem Konzept und so weiter. Ein bisschen denke ich das immer noch und ich fände es für meinen Blog auch nach wie vor sehr schick. Aber eins nach dem anderen (und vielleicht auch gar nicht), denn ich habe dann irgendwann geahnt, dass es sonst hier gar nicht mehr weiter geht.

Blogpause ab Dezember
Und da ich nicht noch mal in einer längeren Pause versacken möchte, während der mich regelmäßig das schlechte Gewissen plagt, weil ich so gar nichts vorher angekündigt habe: Die letzten zwei Pausen waren ehrlich gesagt ja nicht so richtig geplant sondern haben sich ergeben und dann in die Länge gezogen. Ab Dezember gehe ich aber für ein paar Wochen ganz bewusst in eine geplante Bloggerpause und in der Vorbereitung dazu wird es hier vielleicht nicht ganz so regelmäßig weiter gehen, wie ihr es bis zum letzten Jahr gewohnt wart. Dann habe ich ein etwas größeres privates Projekt geplant, von dem ich bestimmt mal bei Gelegenheit berichte, und das eine längere Pause erfordert. Und währenddessen möchte ich keinen Gedanken an ein schlechtes Gewissen verschwenden.

Aber bis dann ist es ja noch ein wenig hin.

 

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply

%d Bloggern gefällt das: